Tonwerkstatt

Nabertherm N200 Reparatur

Der Glasurbrand sollte eine Endtemperatur von 1200 Grad erreichen. Leider konnte der N200 die 900 Grad aber nicht überschreiten, so dass ich den Brand abbrechen musste. Welcher Fehler war hier aufgetreten?

Die Spirale der Rückwand hatte durch einen massiven Bruch eines Brenngutes schon gelitten.Nun konnte ein Widerstandsmessgerät  sie als Übeltäter lokalisieren. Der gemessene Widerstanswert war um 35 % höher als der erwartete Wert. Damit konnte die Spirale nicht mehr die notwendige Leistung umsetzen.Da der Sternpunkt des Ofens nicht genullt ist hatte dies natürlich eine Leistungseinbusse von mehr als einem Drittel zur Folge.

Mit Ersatzteilen von Nabertherm und deren guter Anleitung konnte das Problem aber gelöst werden. Ich nutzte die Gelegenheit um auch die krummen keramischen Tragrohre auszutauschen. Damit  sind dann Kosten um die 1000 Euro verbunden.


So sah die rückwärtige Spirale aus. Die Seitenspirale ist schon teilweise ausgebaut.Die SiC Bodenplatte lies sich nur schwer entfernen, weil sie im Laufe ihres Gebrauches an Volumen zunimmt.


Spröde wie Glas, der alte Draht brach fast schon bei einfacher Berührung.


Alles ausgebaut.


Die Tür.


Die Tragrohre, nach Länge sortiert und mit Schmiergel fein sauber gemacht.


Die neuen Heizspiralen, sehr schnell von Nabertherm geliefert und perfekt vorkonfektioniert.



Die Wicklungen der Spirale auf die Tragrohre aufgeschoben.


Die rückwärtige Spirale ist schon wieder eingebaut, die Ausmauerung ein wenig gekittet.


Alle Spiralen sind wieder im Ofen, nun gehts an den Anschluss, teilweise war es sehr schwierig die Enden der Heizspiralen durch die Löcher in der Ausmauerung zu stecken.


Das Durchgangsloch, nun noch eine Keramikhülse aufstecken, mit feuerfester Watte feststopfen, anklemmen und den überstehenden Draht abschneiden.

Ansicht der Türe mit abgenommenem Schutzkasten.


Frisch verklemmt mit neuen Klemmen.

Nur noch einbrennen, dann kanns wieder losgehen.

FIN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.